J.L.Carr – Wie die Steeple Sinderby Wanderers den Pokal holten

J.L.Carr – Wie die Steeple Sinderby Wanderers den Pokal holten

Der Titel nimmt den Inhalt vorweg – und wie der Autor damit schon den Spielbericht liefert, hat er die Freiheit zu erzählen was sich vor dem Platz abspielt – oder eben in dem „ordinary life“ – jenseits aller 90 Minuten.

Von diesem Autor heisst es im Waschzettel, dass er seine Machwerke im Eigenverlag vertrieb, zu später Anerkennung kam – seine Bücher erst seit einem Jahr in deutscher Übersetzung vorliegen – und nun um so mehr als Entdeckung gelten.

Ob er selbst auch Fussball gespielt hat – und wie und wo ? Nun, dass ist kein Thema, und doch ist zu spüren, dass er einen ausgesprochenen Sinn hatte für das Spiel und das Gewese – so wie es viele melancholisch in Erinnerung halten möchten. Kein Wunder von Bern, alles nur erfunden und so glaubwürdig, dass man versucht ist, doch Fakten in den virtuellen Nachschlagewerken wiederzufinden.

Drochtersen wird dieses Jahr in der ersten Runde gegen München spielen – Drochtersen hinterm Deich, da wo Brokdorf auf der anderen Elbseite die grössten Flutlichtmaste aufzuweisen hat und der Begriff Betonschüssel nach Fukushima ganz anders assoziiert werden dürfte.

Und Sinderby liegt irgendwo in Yorkshire und Schottland ist auch nicht mehr weit und doch kommen die Rangers 1974 von einem anderen Stern als wenn es heute Bayern an der Nordsee wären.

Anfang dieses Jahres konnte man auf „The Flying Pig“ aufmerksam werden – einen Nachruf gab es auf den offensichtlich legendären Keeper Liverpools in der Süddeutschen – viel zu untersetzt geraten als Tormann war er mit so phänomenaler Sprungkraft ausgestattet, hatte sich vom Hafenarbeiter in diese Mannschaft gespielt, in diesem Stadion, in dem man nie alleine seinen Weg machen muss – oder doch, seitdem dort deutsche Tugenden walten ….

Stanisic hat für Carr’s Buch ein schönes Vorwort geschrieben und bemüht ein paar Kickeranekdoten aus seiner hiesigen Provinienz – schafft aber rechtzeitig den Schlusspunkt, damit die eigentliche Geschichte ihren Lauf nehmen kann .

Ich empfehle das Buch, denn auch wenn nach der WM vor der EM und Sauregurkenzeit ein Begriff aus dem vorvorigem Jhdt. – und bevor der Sommer vorbei liegt bei mir auf dem Büchertisch von J.L.Carr: Ein Sommer auf dem Land – und male es mir jetzt schon aus : so unspektakulär und stimmungsvoll zugleich – und hernach schaue ich mich dann nach der Verfilmung mit Kenneth Branagh um – aber erst nach der Lektüre .

Ein Lesetipp von Thomas Lang

 

J.L. Carr

WIE DIE STEEPLE SINDERBY WANDERERS DEN POKAL HOLTEN

Roman

192 Seiten, Bedruckter und geprägter Einband mit farbigem Vorsatz und Lesebändchen, Originalverlag: London Magazine Editions, London 1975 , Originaltitel: How Steeple Sinderby Wanderers won the FA Cup

Erscheinungstag: 13.04.2017
ISBN 978-3-8321-9854-1 – 20 €

Übersetzung: Monika Köpfer

Written by paula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: