Leila Slimani – Dann schlaf auch du

Leila Slimani – Dann schlaf auch du

 

Paul und Myriam Massé wohnen mit ihren beiden Kindern in einer schnuckeligen Altbauwohnung im 10. Arrondissement von Paris. Als Myriam nach der Geburt des kleinen Adam in ihren Beruf als Anwältin zurück möchte, weil sie bemerkt, wie sie sich selbst als „nur“- Hausfrau zu verachten beginnt, einigen sich die beiden darauf, eine Nounou, eine Kinderfrau, zu engagieren.
Papiere sollte sie haben, am besten keine eigenen Kinder, weil sie sonst nicht flexibel genug wäre, auf gar keinen Fall aus dem Maghreb sollte sie kommen, wie Myriam selbst, denn dadurch könnte eine unerwünschte Vertrautheit entstehen.
Nach mehreren ungeeigneten Bewerberinnen ist sie da: Louise! Sie entspricht perfekt den Vorstellungen des Paares, sie tritt distanziert gegenüber den Eltern auf, ist herzlich zu den Kindern, eher Gouvernante als Kinderfrau. Die Kleinen, Mira und Adam, schließen sie sofort ins Herz. Die Eltern sind Bobos (bourgeoise Bohemiens), sie waren noch nie Arbeitgeber und lassen sich recht zögerlich und mit gemischten Gefühlen auf diese Rolle ein.
Doch Louise macht es den beiden leicht. Sukzessive und selbstverständlich übernimmt sie die Rolle der fürsorglichen Mutter für alle viere. Sie wäscht, kocht, kauft ein, räumt auf, erfindet unermüdlich neue spannende Spiele und Geschichten für die Kinder. Sie macht sich unentbehrlich, steht jederzeit zur Verfügung, scheint kein eigenes Leben zu haben.
Manchmal huscht ein Schatten des Zweifels durchs Bewusstsein von Paul und Myriam. Sie machen sich vollständig von Louise abhängig, beugen sich ihren Vorstellungen von Erziehung und Ordnung, kann das wirklich gut gehen? Wollten sie sich wirklich das Zepter ihres Alltags so ganz aus der Hand nehmen lassen? Andererseits: werden sie nicht von all ihren Freunden um diese Perle beneidet? Das fühlt sich gut an. Ihr Glück ist kaum zu fassen. Und dann sind die Kinder tot. Ermordet von Louise.
Wie es dazu kommt erzählt dieser Roman. Die Katastrophe baut sich auf, deutet sich an, doch die Ignoranz derer, für die das sklavische Verhalten ihrer Nounou so ganz und gar nützlich ist, verhindert ein Einschreiten.
Auch wenn von Anfang an klar ist, was passieren wird, gelingt es der Autorin eine (An)spannung zu erzeugen, die es kaum möglich macht, das Buch zur Seite zu legen!

Leila Slimani arbeitet als Journalistin für das Magazin Jeune Afrique. Sie veröffentlichte 2014 ihren ersten Roman Dans le jardin de l’ogre, der in Marokko mit dem Prix de La Mamounia ausgezeichnet wurde. Für ihren zweiten Roman Chanson Douce (Dann schlaf auch du) erhielt sie in Frankreich 2016 den Prix Goncourt.

Ein Lesetipp von Elfe Brandenburger

Dann schlaf auch du von Leila Slimani

Leila Slimani
Dann schlaf auch du
ISBN 978-3-630-87554-5 – 20 €
Originalausgabe Chanson Douce, Gallimard, Paris 2016
Deutsche Übersetzung von Amelie Thoma, 2017

 

 

vonpaula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: