Doris Hermanns liest aus „Auto-Biographie und andere Feuilletons“ von Christa Winsloe

Lesung mit der Herausgeberin und Winsloe-Biografin Doris Hermanns und der Verlegerin Britta Jürgs vom AvivA Verlag.

Dienstag, 19. April – 20 UHR – Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Christa Winsloe (1888-1944) studierte Bildhauerei in München, lebte in Ungarn, Paris, Berlin, Wien und letztendlich wieder in München, wo sie als Tierbildhauerin arbeitete und zahlreiche Feuilletons in deutschen Zeitungen veröffentlichte.
Von Alltagsabsurditäten bis Zeitgeschehen: Sie schrieb über Bildhauerei und „Blumenquälerei“, über Fünfuhrtees und über Tiere vom Aguti über die Mata Mata bis zum Mops und liess Berlin während der Inflation aufleben. Und sie schilderte die turbulente Lebensgeschichte ihres Autos zwischen 1914 und 1920.
Berühmt geworden durch den Film
Mädchen in Uniform, ist Christa Winsloe als Feuilletonistin nahezu in Vergessenheit geraten. In dem soeben erschienenen Buch sind ihre seit 1926 erst in deutschen, später in US-amerikanischen Zeitungen veröffentlichten Artikel erstmals als Buch zugänglich, ergänzt durch bisher unveröffentlichte Texte aus dem Nachlass.

Christa Winsloe: Auto-Biographie und andere Feuilletons
Hg. von Doris Hermanns
272 Seiten. Gebunden mit Abbildungen
AvivA Verlag
ISBN 978-3-932338-83-0
Euro 19,90

Written by paula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: