Odinskind

Odinskind ist der erste Teil der Fantasy Trilogie „Die Rabenringe“ von Siri Pettersen.

Odinskind. Ein packender Roman über Hirka, ein Odinskind, welches weder einen Schwanz, noch „die Gabe“ besitzt. Dies sind Dinge, die die Ymlinge, welche in der Welt Ym leben, ausmachen. Ohne diese, besonders wenn man „die Gabe“, die Fähigkeit, sich mit der Erde zu verbinden, nicht besitzt, also „erdblind“ ist, gehört man nicht dazu. Erdblind sind nur die Odinskinder, auch Menskr genannt, aus einer anderen Welt. Diese, und somit auch Hirka, können und werden die Fäulnis und die „Blinden“, ein weiteres Volk aus einer anderen Welt, kurz gesagt, den Tod, nach Ym bringen. Das zumindest glauben und erzählen alle über die Odinskinder.

Bei der Welt Ym handelt es sich um eine neue Welt, eine noch nie dagewesene. Der Einstieg in die Geschichte fällt etwas schwer, da man keine Informationen über Ym und seine Bewohner erhält. Aber sobald man sich eingelesen hat, fällt es schwer, das Buch zur Seite zu legen und Ym zu verlassen. 

Odinskind ist ein fesselnder Roman, voller Vorurteile, Intrigen und Liebe. Die Geschichte an sich ist, ebenso wie die Umsetzung, einfach großartig und ich kann dieses Buch jedem Fantasy-Liebhaber empfehlen.

Alina, Praktikantin, 14 Jahre

ISBN: 978-3-03880-013-2

Verlag: Arctis

Erscheinungsdatum: 20.7.2018

Preis: 20€

vonpaula